Borger.dk Læs op Blanketter Selvbetjening Kontakt Indeks
Das ganze Jahr
 
Publikationen
Red. Søren Bitsch Christensen: Geschichte von Ribe I-III, Ribe 2010.
Anläßlich des 1300-jährigen Jubiläums von Ribe in 2010 veröffentlicht die Gemeinde Esbjerg ein Werk in drei Bänden mit dem Titel ”Geschichte von Ribe“. Es gibt seit 1946 kein gesammeltes stadthistorisches Werk und aufgrund dessen steht diese Publikation in Verbindung mit dem Stadtjubiläum im Vordergrund.
Die archäologischen Ausgrabungen der letzten 20 Jahre haben in Ribe viele neue Funde ans Licht gebracht und somit auch neues Wissen über unsere gemeinsame Geschichte. So haben z. B. die Ausgrabungen des Sommers am Lindegaarden am Dom den früheren Prozessionsgang des Domes offengelegt und damit neues Wissen über die Geschichte des Bauwerkes ermöglicht. Des weiteren haben Archäologen das gefunden, was einige der frühsten christlichen Gräber in Dänemark sein könnte. Dieses Wissen muss natürlich in ”Geschichte von Ribe” mit.
Die drei Bänder führen den Leser durch die Geschichte, von den Anfängen als Marktplatz im Jahre 710, über den königlichen und geistlichen Einfluß im Mittelalter zu einer modernen, aber sehr gut erhaltenen Handelsstadt mit einem besonderen Platz in der Geschichte Dänemarks.
Die Publikation geschieht in Zusammenarbeit mit dem Dänischen Center für Stadtgeschichte (Dansk Center for Byhistorie).
Band 1 erscheint im April, Band 2-3 erscheinen im November 2010.
Info: Ribes 1300-jähriges Jubiläum, www.ribe1300.dk
 
Das Ribe der Wikinger – Handel, Macht und Glaube
In 1991 erschien das beliebte Buch ”Ribes Wikinger”. Jetzt ist die Zeit reif um die neuesten Ergebnisse der letzten Jahre zu präsentieren und dem Buch ein neues Aussehen und Inhalt zu geben. In den letzten 18 Jahren ist viel neues Wissen über Ribe im Zeitraum 700-1050 aufgetaucht. Das Buch ist ab 5. Juni im Museum Ribes Vikinger erhältlich.
Info: Museet Ribes Vikinger, www.sydvestjyskemuseer.dk
 
Karen Margrethe Melbye und Anders V. Knudsen: Die 4 Jahreszeiten, Ribe Stadthistorisches Archiv.
Ein Fotoband über das Leben in Ribe in 2009. Jede Jahreszeit wird mit einem Foto des gleichen Motivs eingeleitet. Das Buch stellt normale Alltagssituationen in Ribe da, von Kindern die am Ententeich die Enten füttern bis hinzu großen Veranstaltungen wie z. B. das Tulpenfest.
Der Text ist auf Dänisch, Englisch und Deutsch.
Info: Ribe Byhistoriske Arkiv, www.rba.esbjergkommune.dk
 
Red. Søren Mulvad, Olga Pedersen, Mette Guldberg: Meine Ribegeschichte, Historische Gesellschaft für das Amt Ribe
Das Buch enthält persönliche Berichte über Ribe: über Gebäude, Arbeitsplätze, Erlebnisse, Kindheit, Familie und vieles mehrHistorische Gesellschaft für das Amt Ribe hat alle dazu aufgefordert mit eigenen Geschichten beizutragen und damit erhält das Buch einen sehr persönlichen Touch und präsentiert ein Ribe, das die meisten kennen.
Info: Historisk Samfund for Ribe Amt, www.histsam.kivaweb.dk
 
Karsten Eskildsen und Uwe Dall: 172 Augenblicke in Ribe, Ribe Stadthistorisches Archiv.
Dieses Fotobuch zeigt 172 ausgewählte Fotografien aus Ribe, von etwa 1870 bis heute.  Die Fotos zeigen weniger bekannte oder unbekannte Fotos aus Ribe und unterstreichen, daß Ribe trotz des guterhaltenen Stadtkerns eine interessante Entwicklung über die Jahre hinter sich hat.
Info: Ribe Byhistoriske Arkiv, www.rba.esbjergkommune.dk
 
Uwe Dall: Lokalhistorische Artikel über Ribe
Uwe Dall veröffentlicht einige seiner beliebten Artikel über Ribe im Laufe von 2010. Titel und Inhalt des Buches werden erst im Jubiläumsjahr bekanntgegeben.
Info: Ribes 1300-jähriges Jubiläum, www.ribe1300.dk
 
Vorträge und Führungen
Ribes Erzählungen
Das ganze Jahr hindurch veranstalten Ribes 1300-jähriges Jubiläum, Ribe Turistbureau und viele andere Führungen durch Ribe zu verschiedenen historischen Themen. Informieren Sie sich zur Zeit und ort hier auf der Homepage.
Info: Ribes 1300-jähriges Jubiläum, www.ribe1300.dk, und Ribe Turistbureau, www.visitribe.dk
 
Ribe – der lange historische Verlauf.
Durch eine Kooperation zwischen den Museen Südwestjütlands, Antiquarische Sammlung und Die Volksuniversität Südwestjütlands finden im Jubiläumsjahr 8-10 Vorträge statt, in denen eine Reihe von Autoren der neuen Stadtgeschichte die Entwicklung vom Marktplatz zum heutige Ribe, wo sich Vergangenheit und Gegenwart beleuchten. Mehr Informationen und die einzelnen Themen werden auf der Homepage zu sehen sein.
Ort: Museet Ribes Vikinger.
Zeit: Immer um 19.30 Uhr.
Themen: Folgen.
Info: Sydvestjysk Folkeuniversitet, www.fu.sdu.dk, Ribes 1300-jähriges Jubiläum www.ribe1300.dk
 
Kunst in Ribe und Ribe in der Kunst
Ribe Kunstmuseum, Ribe Kunstverein und Die Volksuniversität Südwestjütlands veranstalten im Frühling und Herbst jeweils 2 Vorträge über Kunst und Architektur. Themen wie historische Häuser, die Kirchen von Ribe sowie ”Trompeten des Himmels” über Carl-Henning Pedersens Ausschmückung im Dom.
Ort: Museet Ribes Vikinger, Odins Plads, Ribe.
Zeit: Immer um 19.30 Uhr.
Themen: Folgen.
Info: Sydvestjysk Folkeuniversitet, www.fu.sdu.dk, und Ribes 1300-jähriges Jubiläum www.ribe1300.dk
 
 
 
Film und TV
Das alte Ribe auf DVD
Erleben Sie das historische Ribe auf alten Filmaufnahmen, die für diese einmalige DVD-Publikation herausgesucht, gereinigt und gesammelt wurden. Die Aufnahmen sind bis zu 100 Jahre alt und zeigen die Entwicklung der Stadt. Die frühsten Aufnahmen zeigen somit eine Stadt ganz ohne Autos, ohne Deiche und den Skibbroen unter Wasser. Die Bewohner von Ribe studieren neugierig die Kamera bei ihrem ersten Treffen mit einer neuen Technik. Die Filme wurden vom Kinodirektor H.A. Bojsen 1907-1913 gedreht und von 1936-1955 von Andreas Lauridsen (Foto-Lauridsen). Grosse und Kleine Ereignisse werden dokumentiert, z. B. die Besetzung Dänemarks am 9. April 1940 sowie die Heimreise der Deutschen im Sommer 1945. Die DVD hat eine Länge von etwa 120 Minuten.
Info: 24B FILM, www.24b.dk, und Ribes 1300-jähriges Jubiläum, www.ribe1300.dk
 
Das verborgene Ribe
Der Regionalsender TVSYD zeigt einige Sendungen über Ribe, wo man hinter den Fassaden der Häuser kommt und Dinge sieht, die Touristen normalerweise nicht sehen. Gezeigt werden u. a. das verborgene Ribe mit gemütlichen Hinterhöfen, die Verstrebungen unter dem Sct. Catharinæ Kloster und den alten Bischofssitz von Brorson, Taarnborg. Die Zuschauer lernen auch Wanderwege, Schwarze Sonne und das Wattenmeer kennen. Genießen Sie die Sendungen und kommen Sie danach nach Ribe, um alles live zu erleben. SydProduktion Aps hat die Sendungen produziert. Die drei Broadcast haben Premiere um 6., 13. und 20. Januar 2010 in TVSYD.
Info: TVSYD, www.tvsyd.dk, und Ribes 1300-jähriges Jubiläum, www.ribe1300.dk
 
Perfect Day mit Claus Meyer
Der berühmte dänische Koch, Claus Meyer, der u. a. hinter dem Restaurant NOMA in Kopenhagen steht, ist in Ribe gewesen und hat mit den Produkten des Wattenmeeres gekocht. Claus Meyer hat im Ribe VikingeCenter und am Wattenmeer gekocht. Die Sendung wird von Tellus Works produziert und wird im dänischen Fernsehen sowie international ausgestrahlt. Info: Tellus Works, www.tellusworks.com, und Ribes 1300-jähriges Jubiläum, www.ribe1300.dk
 
Dokumentarfilm über Jacob A. Riis
Die Filmgesellschaft Citizen Dane, wo der Regisseur Marcus Mandal u. a. hinter der TV-Reihe Eine königliche Familie und KAREN BLIXEN - Out Of This World steht, versucht im Moment Geld für einen Dokumentarfilm über den berühmten Son von Ribe, Fotograf und Journalist Jacob A. Riis zu sammeln.
Regisseur Marcus Mandal hat an der Dänischen Journalisthochschule und der Universität von Kopenhagen studiert. Er hat eine Reihe internationale Preise für seine Arbeit gewonnen und ist sehr von der Geschichte von Jacob A. Riis fasziniert. Citizen Dane arbeitet mit einer amerikanischen Gesellschaft zusammen und versucht Mittel für einen Dokumentarfilm über Jacob A. Riis zu sammeln.
Marcus Mandal war im Herbst 2009 in Ribe um einen Trailer für den Film aufzunehmen. Der Trailer soll das Interesse bei Investoren und Fonds erwecken, damit es hoffentlich möglich wird, den Dokumentarfilm zu produzieren. Ribes 1300-jähriges Jubiläum hat die Produktion des Trailers unterstützt und dieser kann auf der Homepage gesehen werden.
Info: Citizen Dane, www.citizendane.dk, und Ribes 1300-jähriges Jubiläum,, www.ribe1300.dk
 
Projekte
Das ganze Jahr. Historischer Atlas
Die Homepage www.historiskatlas.dk wird seit 2006 von den Museen der Stadt Odense entwickelt und funktioniert als Portal für Geschichtsvermittlung im Internet mit interaktiven, digitalen Karten, Texte, Fotos und andere Informationen. Hier finden Sie viele Geschichten über Ribe. Schauen Sie vorbei und lernen dazu.
Info: Historisk Atlas, www.historiskatlas.dk
Das ganze Jahr. Unsere Strasse
Der Mietverein von Ribes Stadtmitte fordert Mitglieder und Bewohner in Ribe auf, sich in Geschichte zu vertiefen und den Ort zu untersuchen, wo sie wohnen. Das Projekt umfaßt sowohl die einzelne Strassen, das Haus und frühere Häuser an der gleichen Stelle, die Bewohner des Hauses, Einrichtung, Gewerbe und Einrichtung des Gartens. Die Bewohner von Ribe sollen Interesse an der eigenen nahen Umgebung finden und das Ergebnis wird ein großes, gesammeltes Wissen über die Stadt Ribe und dessen Einwohner. Alle können teilnehmen und es werden öffentliche Veranstaltungen und Vorträge geben.
Ort: Ribe.
Preis: Kostenlos.
Info: Ribe Bykernes Beboerforening, www.ribe-bykerne.dk
 
Kunst und Kunsthandwerk
Das ganze Jahr. Die Ribetapete ”Ribe in 1300 Jahre”
Die Ribetapete ist ein 10 Meter langes Kunstwerk, das die Geschichte von Ribes Gründung bis heute schildert. Im Werk treten bekannte Personen und Gebäude auf. Die Ribetapete wurde vom Künstler Bernd Hobohm geschaffen und wird bei Ribe Byferie aufgehängt. Die historischen Details wurden in Zusammenarbeit mit Museet Ribes Vikinger erarbeitet.
Ort: Ribe Byferie, Damvej 34, Ribe.
Zeit: Ganztägig.